logo_welldorf_100

Kirche Güsten

Ehemaliges Kloster Welldorf

Kirche Welldorf

Kapelle

Winter

Kiga_Guesten

SDC11839

wappen_güsten_100

line_senkrecht

Welldorf
                  
          Gsten

line_senkrecht

2013
Weihnachtsbume fr Gsten und Welldorf
So etwas hat nur Welldorf - die Nips-Sitzung
RSC mit Wetterglck und toller Veranstaltung
“Laufen und Teilen - Sponsorenlauf der Grundschule
Neuer Zaun am Welldorfer Friedhof
Tag der Offenen Tr bei der Freiwilligen Feuerwehr Gsten
Erstmalig gabe es eine Titelverteidigung bei den Gsten Open
Tennis: Sofortiger Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga
Schtzenfest in Welldorf mit Knig Jrn Sieben
Saisonrckblick der Fussballer und Fussballerinnen
Paradiesische Zustnde an Welldorfer Grundschule
25. Theo-Klems-Pokal-Schieen der Ortsvereine
rger um Parkpltze
DAS DA Theater besuchte wieder die Grundschule
Karneval in Gsten und Welldorf
Welldorfer Grundschler feiern KGs
1000 Euro fr Einrichtungen aus Welldorf und Gsten - vom Maiclub!
 

Weihnachtsbume fr Gsten und Welldorf
weihnachtsbaum_guesten3
Seit 2007 wird die Aufstellung der Weihnachtsbume  in den Drfern nicht mehr durch die Stadt Jlich (Bauhof) durchfhrt. Diese Aufgabe haben in Welldorf seitdem die Ortsvereine und in Gsten Feuerwehr und Kindergarten bernommen.

Unter groer Beteiligung der Bevlkerung und der Vereine wurde am Freitagnachmittag unter tatkrftiger Hilfe der Feuerwehr der Weihnachtsbaum in Gsten auf dem Johannesplatz aufgestellt.  Anschlieend wurde der Baum von den Kindern des Kindergartens dann mit Kugeln, Glocken, Sternen und Figuren geschmckt. Ortsvorsteher Erich Gussen   spendierte Glhwein, Kinderpunsch und Bier. Zum Abschluss sangen alle Kinder noch einige Weihnachtslieder unter dem leuchtenden Baum.

Weihnachtsbaum_2013In Welldorf wurde der Baum einen Tag spter aufgestellt. Seit der Grndung der IG Tannenbaum“  sorgt der Radsportclub fr das leibliche Wohl in Form von Glhwein und Pltzchen, so dass das Aufstellen des Baumes auch einen entsprechenden Rahmen bekommt.
Nachdem die Vertreter der Vereine  eingetroffen waren, wurde der Baum aufgestellt, die Lichterkette befestigt und der Baumschmuck angebracht. Freundlicherweise hatte die Frauengemeinschaft auch in diesem Jahr fr den schnen Baumschmuck in Form von vielen Pckchen und Paketen gesorgt.Der Ortsvorsteher Christian Klems bedankte sich ausdrcklich fr das Engagement.
(Dank an die beiden Ortsvorsteher fr Text und Fotos! Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite)

So etwas hat nur Welldorf - die Nips-Sitzung

Vor 10 Jahren stellten die Nips ihre erste Sitzung auf die Beine. Nach ein paar Jahren Pause lieen die Nips nun die Sitzungstradition wieder aufleben. Diese Mischung aus Oktoberfest, Karnevalssitzung, Show und Klamauk gibt es wohl nur Welldorf. Das reichhaltige kunterbunte Prgramm lie die Stimmung schnell steigen. Ob Sissy und Franzl, Ordensfrauen, Mnnerballett TNT, Village Girls oder Sambatrommler, sie alle trugen zum Erfolg der veranstaltung bei.
Den finanziellen Erfolg bekommen dann der SV GW Welldorf-Gsten und der Frderverein der Grundschule in Form von Spenden zu spren.

RSC mit Wetterglck und toller Veranstaltung!RSC_RTF

Es war mal wieder eine Groveranstaltung, die der Radsportclub RSC stemmen musste. Weit ber 500 Teilnehmer konnte man bei der Radtourenfahrt (RTF) und beim Volksradfahren registrieren. So fanden auch rund 400 RTF-Fahrer den Weg nach Welldorf und an der nachmittglichen Veranstaltung fr die Welldorf-Gstener Dorfgemeinschaft nahmen 138 Radfahrer teil.
Den Wanderpokal fr die Fahrradrallye konnte in diesem Jahr der Tennisverein gewinnen, der nicht nur die Fragen der Rallye gut beantwortete sondern auch mit dem grten Teilnehmerfeld “angereist” war. Einen ausfhrlichen Bericht und viele Fotos findet man auf der Internetseite vom RSC Welldorf:  www.rscwelldorf.de

Laufen und Teilen“ - 1. Sponsorenlauf der Gemeinschaftsgrundschule in Welldorf

Sponsorenlauf_4Zum ersten Mal in ihrer Geschichte veranstaltete die Gemeinschaftsgrundschule in Welldorf einen Sponsorenlauf, dessen Erls zum Teil fr eigene Projekte, zum Teil fr einen gemeinntzigen Zweck bestimmt war. Vor dem Lauf hatten die 134 Kinder tatkrftig in ihren Familien Sponsorenlauf_1und bei Freunden und Bekannten um Sponsoren geworben. Mit Erfolg! Zahlreiche Untersttzer hatten sich in die Laufkarten der Kinder eingetragen und sorgten damit bei den Nachwuchslufern bereits im Vorfeld fr eine besonders groe Motivation.
Im November startete dann der 1. Sponsorenlauf. Ganz nach dem Vorbild vom Heiligen Martin wollten die Kinder – untersttzt von ihren Lehrern, Familien und Freunden – mglichst viele Runden auf der rund um das Schulgelnde fhrenden Strecke laufen und somit eine mglichst hohe Summe erlaufen.
Das ist ihnen mit groem Erfolg gelungen. So konnten sie gemeinsam mit der Vertreterin der Schulleitung – Ursula Kck-Kukulies – und der Vertreterin der Schulpflegschaft – Marion Urmes-Breuer – vor den Weihnachtsferien einen Scheck ber 1500 Euro an Hannelore Leiendecker vom ambulanten Kinderhospizdienst Sonnenblume“ Aachen/Kreis Heinsberg berreichen.
Der 1990 gegrndete ambulante Kinderhospizdienst betreut Familien mit Kindern, die schwerkrank sind und in vielen Fllen das Erwachsenenalter nicht mehr erleben. Der Verein begleitet diese Kinder von der Diagnose bis zum Tod und die Familien auf Wunsch auch darber hinaus.
Whrend der Scheckbergabe in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule erzhlte Hannelore Leiendecker den Grundschulkindern ber ihre Arbeit als Koordinatorin des Hospizdienstes und Betreuerin der kranken Kinder und deren Familien. Ihre wertvollen Informationen trafen bei den Mdchen und Jungen und bei den Erwachsenen auf offene Ohren. So wird die Schulgemeinschaft schon bald die Planung fr den nchsten Sponsorenlauf starten. Die Freude, dass sie mit ihrem Lauf helfen konnten, leuchtete noch lange aus den Augen der groen und kleinen Mitglieder der Schulfamilie in Welldorf.
Vielen Dank an den Frderverein der Schule fr Bericht und Fotos!

Neuer Zaun am Welldorfer FriedhofNeuer Zaun als Friedhofsbegrenzung

Der morsche und teils schon demontierte Bretterzaun entlang des Welldorfer Friedhofes wurde in den letzten Tagen durch einen stabilen Metallzaun ersetzt. Willi Schmitz aus Welldorf, Mitarbeiter bei RWE Power im Kraftwerk Niederauem, stellte einen Projektantrag beim RWE-Konzern, der Mitarbeiter untersttzt, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich aktiv werden wollen. Er erhielt eine Zusage und mit weiterer Untersttzung der Kirchengemeinde und der Sparkasse Dren konnte man nun ans Werk gehen und die neue Friedhofsbegrenzung fertigstellen.

Fuballwochenende bei Grn-Weiss - viel Fuball, viel Spa, viele Ehrungen

2. Sptember: Am letzten Wochenende fand das alljhrliche Fuballwochenende von Grn-Weiss statt. Am Freitag fand die Vorrunde des Turniers “Unsere Drfer spielen Fuball statt”. Diese wurde am SonntagmittaMitgliederehrungg fortgesetzt. Fr die Finalrunde qualifizierten sich schlielich das Team Barracuda, der Maiclub, der Rdinger Schock Club und der Radportclub Welldorf. Leider konnte der Maiclub sonntags aus terminlichen Grnden nicht mehr antreten. Dafr rckten die “Montagsmaler” nach, die es dann auch bis ins Finale schafften. Hier unterlagen sie jedoch wie schon im Vorjahr dem RSC Welldorf. Nach einem spannenden Endspiel brachte ein Elfmeterschieen die Entscheidung zugunsten des RSC.
Samstags spielten zunchst die beiden Seniorenmannschaften Ihre Meisterschaftsspiele, die passend zum tollen Wochenende beide berlegen gewonnen wurden. Danach fand das inzwischen schon legendre Kickerturnier bis in die Nacht hinein statt. Die “Oldies” (Chr. Klems und T. Oligslagers) die schon seit Jahren immer wieder in die Finalrunde kommen mussten sich nur dem Team “Cologne” geschlagen geben.
Sonntags fand auf dem Festplatz auch wieder das Beach-Soccer-Turnier statt. Beim Jugendturnier gewannen die “Dribbelknstler 2013” vor den “Gegnaz”. Bei den Senioren gewannen die “Die Besten aus dem Westen” vor den punktgleichen FC Sandtos und FC Dynamo Tresen.
Am ganzen Wochenende fanden zudem Freundschaftsspiele in allen Jugendklassen statt. So dass den zahlreichen Zuschauern viel geboten wurde. Eine Besonderheit gab es diesmal am Sonntagnachmittag. Der verein nutzte die Gelegenheit Mitglieder, die sich um den verein verdient gemacht haben, zu ehren. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt und erhielten die goldene Vereinsnadel und Prsente. Die geehrten Grn-Weissen sind Wolfgang Blum (20 Jahre Jugendleiter und Trainer), Dieter Emmerich (Vizevorsitzender und aktiver Spieler), Paul Freialdenhoven (Jahrhunderttrainer und positiv Verrckter), Helmut Krieger (Manager und Vorstand), Michael Lingens (Urgestein und letztes noch lebende Grndungsmitglied), Hans-Josef Rmer (guter Geist der Franz-Aussem- Htte), Josef Theien (Sozialwart ber Jahrzehnte), Herbert Theien (Platzwart und Notfallhelfer), Willi Heyartz (gefhlte 30 Jahre Trainer). 
Fotos von den Veranstaltungen:  Fuballwochenende

Erstmalig gabe es eine Titelverteidigung bei den Gsten Open

guestenopen2Zwar standen mit Dr. Oliver Kremer und Hermann Radmacher zwei Welldorf-Gstener Spieler im Endspiel der diesjhrigen Gsten Open des Tennisvereins, doch blieb ihnen nur der zweite Platz hinter den Vorjahressiegern Wolfgang Mller und Knut und Gollnow von Blau-Wei Jlich. Der Wanderpokal fr den Spieler mit dem besten Stil ging in diesem Jahr an Markus Volm, der es nach Meinung der Jury am besten verstanden hatte, Sport und Geselligkeit miteinander zuverbinden.
Den Besuchern des Turniers wurde aber nicht nur spannendes Tennis geboten, sondern auch wieder ein tolles Rahmenprogramm. Bei bestem Wetter blieben viele noch lnger als bis zum traditionellen groen Abschlussfeuerwerk zu “Halleluja” von “Brings”.

Tag der Offenen Tr bei der Freiwilligen Feuerwehr Gsten

Die Feuerwehr Gsten hielt am 24./25. August Ihren Tag der Offenen Tr ab. Das Wetter spielte leider nicht mit. Aber da die Feuerwehr hier mit dem Aufbau von Zelten vorgesorgt hatte, fanden trotzdem noch zahlreiche Besucher den Weg zur Veranstaltung. Schlielich wurde auch einiges geboten, von der Besichtigung der Fahrzeuge mit technischem Gert bis zum Unterhaltungsprogramm, an dem sich die Kapelle Enzian wie auch das Trommler- und Pfeifercorps Gsten beteiligte.
Leider hat die Feuerwehr etwas Nachwuchssorgen und ruft deshalb interessierte Mitbrger auf sich der Lschgruppe anzuschlieen, insbesondere sucht die Jugendfeuerwehr Verstrkung.
Ansprechpartner sind Toni Schmmitz und Thomas Esser.
Internetseite: Lschgruppe Gsten

Tennis: Sofortiger Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga

Juli 2013.  Nachdem die Herren 50 des Tennisvereins Grn-Wei Welldorf-Gsten im vergangenen Jahr aufgrund mehrerer verletzter Spieler den bitteren Gang in die zweite Bezirksliga antreten mussteAufstieg Herren 50 14Jul2013n, gelang ihnen nach nur einjhriger Abstinenz sensationell der sofortige Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga, die hchste Spielklasse des Verbandes fr Vierer-Mannschaften.
Sensationell deshalb, weil die anderen Mannschaften in Gruppe A der 2. Bezirksliga des Tennisverbandes Aachen-Dren-Heinsberg von den Leistungsklassen her durchweg deutlich strker besetzt waren; deshalb war voller Demut lediglich der Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben worden.
Nachdem dann aber schon im ersten Spiel der mitfavorisierte TC 81 Erkelenz mit 6:0 geschlagen werden konnte, (stark ersatzgeschwcht) 4:2 in Stetternich gewonnen wurde und auch das Spiel gegen den TC Blau-Wei Lich-Steinstra mit einem 5:1-Heimsieg endete, ging es im letzten Spiel um alles.
Am Sonntag mussten die Grn-Weien bei den hoch favorisierten und ebenfalls noch ungeschlagenen Tennisfreunden Holthausen in bach-Palenberg antreten.
Nachdem diese aber bereits einen Punkt in Lich-Steinstra hatten liegenlassen mssen, wrde dem TV GW im abschlieenden Spiel ein Unentschieden reichen, um den Traum vom sofortigen Wiederaufstieg wahr werden zu lassen; dafr mussten aber drei Siege her.
Nach den Einzeln stand es 2:2 und das Doppel 2 ging in zwei Stzen verloren; also musste das Doppel 1 die Entscheidung bringen. Nach gewonnenem ersten Satz und wiederholter Fhrung auch im zweiten Satz kam auf einmal die Angst vor dem Sieg“ und pltzlich hatten die Grn-Weien beim Stande von 4:5 und 15:40 zwei Satzblle gegen sich.
Diese konnten jedoch abgewehrt werden und Schmitz/Porrio retteten sich mit einem 6:6 noch so gerade in den Tie-Break, der nach einem unglaublichen Krimi denkbar knapp und glcklich mit 7:5 gewonnen werden konnte.
Damit war der sofortige Wiederaufstieg besiegelt und der Jubel kannte keine Grenzen mehr! Die anschlieende Aufstiegsfeier dauerte bis tief in die Nacht.

Knig Jrn, Prinz Sebastian und Schlerprinzessin Melanie feiern ein tolles Schtzenfest!

Schtzenbruderschaft9.Juli.13 Nicht zuletzt das optimale Wetter sorgte whrend des Schtzenfestes fr eine frhliche, ausgelassene Stimmung. Traditionsgem am zweiten Juli-Wochenende hatte die Schtzenbruderschaft zu ihrem groen Fest eingeladen. Das Schtzenfest begann mit dem erstmalig durchgefhrten Ausschieen der Ehrenknigswrde, welche Wolfgang Wasel erringen konnte. Am Samstag folgte der Ball der Drfer. Den Hhepunkt stellte wieder einmal der prchtige Festumzug am Sonntag dar. Viele befreundete Bruderschaften mit ihren Majestten aus den umliegenden Drfern sorgten begleitet von einigen Musikkapellen fr ein farbenprchtiges Bild, insbesondere bei der Parade.
Anschlieend wurde der Knigsball und am Montag dann der Klumpenball abgehalten. Viele Fotos der Veranstaltungen findet man auf der Internetseite der Bruderschaft:
http://www.schuetzen-welldorf.de/

Die Fussballer von Grn-Weiss beenden eine erfolgreiche Saison

Juli 2013: Wenn in diesen Wochen die Mannschaften von Grn-Weiss Welldorfkreismeister_d_2013-Gsten in die Sommerpause gehen, knnen sie auf eine erfolgreiche Saison zurckblicken. Inzwischen ist man gemessen an den aktiven Spieler und Spielerinnen der grte Verein im Altkreis Jlich und fr die neue Saison wird sogar noch eine Mannschaft mehr gemeldet als bisher.
Hier ein Saisonrckblick auf die einzelnen Mannschaften:

1. Mannschaft:
Die "Erste" erlebte eine Saison der Hhen und Tiefen. Wurden in der ersten Saisonhlfte die Erwartungen berwiegend bertroffen, blieb man in der zweiten Hlfte hinter genau diesen zurck. Fr eine lange Zeit galt das Team als Aufstiegsaspirant und belegte immerhin vom 7 bis zum 18. Spieltag die Tabellenpltze zwei und drei. Die lange Winterpause
tat der Mannschaft dann gar nicht gut. Gebeutelt vom Verletzungspech und einigen vllig unntigen Spielersperren fand man nicht mehr zum alten Spielfluss zusammen. Die Saison beendete das Team dann schlielich auf Platz 8 und Team und Trainer waren froh als das letzte Spiel abgepfiffen wurde.
Glcklicherweise bleibt dem Verein Kalle Stoffels als Trainer erhalten und man darf gespannt sich wie sich die Mannschaft fr die kommende Saison findet!

2. Mannschaft:
Die "Zweite" kann zufrieden auf eine erfolgreiche Saison zurckblicken, die auf Tabellenplatz 4 endete. Man spielte ausschlielich im oberen Tebellendrittel mit, mit relativ konstanter Leistung. Die Saison zeigte, wie wichtig es ist ber eine gute zweite Mannschaft zu verfgen, aus der Spieler problemlos in der Ersten aushelfen knnen, wenn Not am Mann ist. 
 
A-Jugend:
Die ltesten GW-Jugendspieler hatten dieses Jahr den erwarteten schweren Stand. In der starken Kreissonderliga war leider nur der vorletzte Platz mglich. Aber Respekt an die Jungs, die bis zum Schluss durchgehalten haben und ihr Bestes gegeben haben!
In der Fainetabelle plazierten sich die Jungs deutlich besser (Platz 5)

B-Jugend:
Die B-JUgend spielte ebenfalls in der Kreissonderliga und belegte hier einen sehr guten 5. Platz. Sechs Siege, sechs Unentschieden, sechs Niederlagen sprechen fr eine ausgewogene Saisonleistung. Die ganze Saison ber fand man sich in der oberen Tabellenhlfte wieder. Das Team von Trainer Gerwin Esser lsst auf guten Nachschub fr die Seniorenmannschaften hoffen.

C-Jugend:
In der Kreissonderliga der C-Jugend belegt die Elf von Grn-Weiss einen guten Mittelplatz. Whrend der Saison gab es Hhen und Tiefen, doch verlief sie insgesamt beraus positiv. Im KreisPokal zeigte die C-Jugend was in ihr steckt und stie bis ins Finale vor, wo man sich jedoch der bermchtigen Truppe aus Niederau geschlagen geben musste!

D-Jugend:
In der D-Jugend trat der SV mit zwei Teams an. Die “D1” ist dieses Jahr das "Aushngeschild" des Vereins. Den Kreismeistertitel erreichte man ungeschlagen. Erst als der Titel schon fest stand leisteten sich unsere Kicker die erste Niederlage. Ein Torverhltnis von 70:5 spricht eine deutliche Sprache und zeigt die berlegenheit der Elf!
Die “D2” musste dabei zwangslufig etwas zurckstecken. Sie kassierte einige deftige Niederlagen, zeigte aber auch einige gute Spiele. Auch hier gilt grter Respekt den Spielern, die in der schwierigen Situation bis zum Schluss motiviert durchgehalten haben!

E-Jugend:
7 Siege, 7 Niederlagen in der Meisterschaft und das Erreichen des Pokalhalbfinales sind Beleg fr eine gute Saison der “E1”, die in der Kreisleistungsklasse spielte. In der E-Jugend-Kreisklasse stand die E2  der E1 in nichts nach. Ein guter 5. Tabellenplatz mit starken Leistungen vor allem zum Ende der Saison mit dem Turniersieg in Jackerath runden das gute Bild ab!

F-Jugend und Bambini
Bei den jngsten Jahrgngen wird in der Fair-Play-Liga gespielt. Das bedeutet unter anderem, dass keine Tabelle erstellt wird um den Kleinsten den Leistungsdruck etwas zu nehmen. Trotzdem weiss man natrlich wie man gespielt hat, wie oft Spiele gewonnen oder verloren wurden. Und so kann man auch hier sagen, dass es eine gute Saison fr unsere drei Mannschaften in diesen Altersklassen war.
Die Bambini verloren kein einziges Spiel und knnen sich somit auch als "inoffizieller Meister" ihrer Staffel sehen!
Auch die F-Jugend hat sich bestens geschlagen, wenn auch die F2 etwas unter der unorthodoxen Staffeleinteilung in der Rckrunde, als man gegen zu starke Gegner antreten musste, gelitten hat.

Mdchenmannschaften
Die B-Juniorinnen spielten ihre zweite Meisterschaftssaison. Es wurden seit dem ersten Spiel berwiegend gute Leistungen gezeigt, die sich leider nicht im Tabellenplatz niederschlugen. Insgesamt litt die Mannschaft unter der sehr knappen Spielerrinnendecke. In der nchsten Saison wird man als A-Juniorinnen-Team in der Mittelrheinliga mit weiteren Verstrkungen an den Start gehen.
Die C-Juniorinnen erzielten in der ersten Saison mit dem dritten Tabellenplatz ein tolles Ergebnis. Die Entwicklung ist beraus positiv zum Ende der Saison ist man gleichauf mit den Tabellenfhrern und konnte erste Turniersiege erringen

Die zurckliegende Saison hat gezeigt, dass Grn-Weiss in allen Altersklassen gut aufgestellt ist. Im Jugendbereich ist man mit 12 Mannschaften an den Start gegangen und hat berwiegend sehr gute Ergebnisse erzielt. Whrend andere Vereine im Jugendbereich weiter abbauen, hat der Verein weiterhin guten Zulauf und wird in der nchsten Saison mit einer Mannschaft zustzlich an den Start gehen. Inzwischen finden hier mehr als 250 Kinder und Jugendliche plus zweier Seniorenmannschaften ein sportliches Zuhause.

Paradiesische Zustnde an Welldorfer Grundschule

Ab sofort herrschen Paradiesische Zustnde in der Gemeinschaftsgrundschule in Welldorf: unParadiesische Zustndeter groer Anteilnahme wurde der gleichnamige Kunst-Schulgarten von Schlern, Eltern und geladenen Gsten offiziell erffnet und zur Besichtigung und Nutzung frei gegeben. Im Rahmen des vom Land NRW gesponserten Programms Kultur und Schule“ widmeten sich die Klassen 3 und 4 gemeinsam mit Angelika Keller – der projektbetreuenden Knstlerin aus Aldenhoven-Niedermerz – der Aufgabe, den Schulgarten in einen Kunst-Schulgarten umzuwandeln und sorgten so dafr, dass dieser Garten nun den Namen Paradiesische Zustnde“ trgt. Nach einer ersten Planungsphase zu Beginn des Schuljahres mit Entwrfen zum Schulgartengelnde beschftigten sich die jungen Knstler ausgiebig mit dem Naturmaterial TON, lernten unterschiedliche Tonarten und Arbeitstechniken kennen und formten eine Vielzahl wunderschner Elemente und Skulpturen nach Motiven aus der Natur. So entstanden farbenprchtige Vgel, Schmetterlinge, Salmander, Frsche, Fische, Blumen, Maulwrfe, Pilze und phantastische Stelen. So war es nicht verwunderlich, dass es bei der offiziellen Prsentation viele Ahs und Ohs gab und die Arbeit der Projektgruppe von den Gsten mit groer Bewunderung bei einem Rundgang bestaunt wurde. Untersttzt wurde das Projekt nicht nur vom Land NRW, dem Kreis Dren und der Stadt Jlich, sondern auch von ortsansssigen Firmen, die insbesondere bei der Instandsetzung der Grnflchen tatkrftig geholfen haben. Begleitet wurde die Schlergruppe whrend der kreativen Phase von den Klassenlehrerinnen Gertrudis Mller-Dorn und Claudia Flucht, die neben der Unterrichtszeit einen groen Teil ihrer Freizeit in das Projekt investiert haben. Rechtzeitig zum Sommerbeginn fand so die Initiative Kultur und Schule“ ihren Hhepunkt mit der Erffnung des Kunst-Schulgartens und leitete gleichzeitig Paradiesische Zustnde“ an der Grundschule in Welldorf ein. Freuen knnen sich die 34 Jungen und Mdchen der beiden zuknftigen 1. Schuljahre, die gemeinsam mit ihren Lehrerinnen sicher das ein oder andere Picknick in der neuen Grn-Oase machen werden. Nach telefonischer Rcksprache kann der neu gestaltete Kunst-Schulgarten von Interessenten besichtigt werden, Telefon 02463 – 37 17.

Frauengemeinschaft gewann das 25. Theo-Klems-Pokal-Schieen
der OrtsvereineSdc12544


24.03.13 Bereits zum 25. Mal trug die St. Hubertus Schtzenbruderschaft Welldorf das Pokalschieen der Ortsvereine um den Theo-Klems-Wanderpokal aus! 14. Teams mit ber 60 Schtzen gingen an den Start. In der Endabrechnung belegte schlielich der Tennisverein knapp geschlagen den dritten Platz. Nur einen Ring mehr erzielten die Schtzen des Trommler- und Pfeiferkorps Gsten, dessen zweites Team einen ebenfalls beachtlichen 5. Rang belegte. Platz 1 ging dieses Mal an die Frauengemeinschaft Welldorf, fr die Heike Tjarks den begehrten Pokal entgegennehmen konnte (siehe Foto links). 

rger um Parkpltze in der Welldorfer Schulstrasse
Bereits im November des letzten Jahres wunderten sich einige Brger ber ein Halteverbotsschild in der Schulstrasse. Nun zog Anfang Mai eine Delegation bestehend aus Ordnungsamt und Bauhof der Stadt, Ortsvorsteher, Feuerwehr und anderen durch das ehemalige Neubaugebiet zwischen Schule und Sportplatz und markierte provisorisch “Parkpltze” auparkenf der Strae. Dies sorgte fr Unmut und Unverstndnis bei den Anwohnern.
Hier nun ein paar Hintergrundinformationen:
Vor ca. 20 Jahren wurde der “Grundriss” des Neubaugebietes “Schulstrasse” festgelegt. Es entstanden auch die fr Neubaugebiete typischen Stichstrassen und -wege. Zwischen den Husern Nr. 21 und 27 wurde ein 3 m breiter Stichweg zu den Husern 23 und 25 geplant. Damals machten die Planer einige teils haarstrubende Fehler. Einer davon war, dass die Einfahrt in den Stichweg unbercksichtigt blieb. Ist ein Fahrzeug gegenber der Einfahrt geparkt ist es so gut wie unmglich in den Stichweg einzufahren. Da eine Anwohnerin Rollstuhlfahrerin ist und nun ein umgebautes neues Fahrzeug bentigte, welches etwas grer als ein normaler PKW ist, stellte sie beim Ordnungsamt der Stadt Jlich den Antrag auf einen Behindertenparkplatz in der Schulstrasse. Dieser wurde vom Ordnungsamt abgelehnt mit kaum nachvollziehbaren Begrndung, die hier jedoch weniger relevant ist. Es gab jedoch einen Ortstermin, bei dem Herr Pinell, Leiter des Ordnungsamtes, feststellte, dass in der gesamten Schulstrasse Parkverbot ist und alle dort abgestellten Fahrzeuge im Parkverbot stehen.
Begrndung: Es handelt sich hier um einen “verkehrsberuhigten Bereich”. In solchen Bereichen darf jedoch nur auf extra ausgewiesenen Parkflchen geparkt werden. Solche Parkflchen gibt es hier jedoch nicht! Sie wurden vor 20 Jahren im westlichen Bereich der Schulstrasse vergessen wie auch schon lange vorher im “alten Teil” der Schulstrasse.
Warum hat dies bis jetzt niemand bemerkt? Ist niemand in den letzten 20 Jahren hier gewesen? Wer hat die Strasse damals “abgenommen” als sie fertiggestellt wurde?
Es ist wohl auch deshalb niemandem aufgefallen, weil niemand die Parkpltze vermisst hat. Es hat nie Probleme mit dem Parken gegeben. Doch nun besteht das Ordnungsamt auf die Einrichtung der ParKpltze - koste es was es wolle.
Es stimmt nicht, dass die Parpltze von Anwohnern gewnscht oder beantragt worden sind! Nur das Ordnungsamt in persona Herrn Pinell, will die Parkpltze. Unglaublich erscheint, dass genau dieser Leiter des Ordnungsamtes mehreren Anwohnern gegenber geuert haben soll, die Parkpltze wrden auf Initiative von Anwohnern, insbesondere der o.g. Rollstuhlfahrerin eingerichtet. Dies wre schlicht weg erlogen!
Alle Anwohner stellen sich die Frage, warum die Stadt hier viel Geld ausgeben will fr etwas, was berflssig ist wie kaum etwas anderes. Fr Schulen ist kein Geld da, nicht fr die Rurbrckensanierung, nicht fr diverse Projekte - aber fr vllig sinnlose Parkpltze!

Land NRW frdert Paradiesische Zustnde in Welldorfer Grundschule

Man nehme einen kleinen, unscheinbaren Schulgarten, verwandle ihn in einen Kunst-Schul-Garten und schaffe Paradiesische Zustnde. Diese Aufgabe hatten sich Welldorfer Schlerinnen und Schler der Klassen 3 und 4 gemeinsam mit der aus Aldenhoven-Niedermerz stammenden Knstlerin Angelika Keller gestellt. Im Rahmen des vom Land NRW gesponserten ProKulturSchulegramms Kultur und Schule“ widmete sich die erfahrene Knstlerin in diesem Schuljahr gemeinsam mit den Nachwuchstalenten der erfolgreichen Umsetzung dieses Projektes. Zu Beginn des Schuljahres wurde der verwaiste Schulgarten begutachtet, Plne und Skizzen fr die Neugestaltung wurden entworfen. Im Mittelpunkt der Planungen stand die Frage, wie der knstlerische Bereich in den vorhandenen Schulgarten integriert werden kann. Mit innovativen Ideen und Einfallsreichtum erstellten Schler und Knstlerin ein entsprechendes Konzept. Geplant wurde die Einbindung des Naturmaterials TON in das Grn des Schulgartens. Zunchst erarbeiteten sich die Teilnehmer wichtige Grundlagen fr ihr Projekt, lernten die unterschiedliche Beschaffenheit des Materials und die verschiedenen Arbeitstechniken kennen. In der nchsten Phase konzentrierten sich die Mdchen und Jungen auf ihre praktische Arbeit und gestalteten Tonelemente fr den Kunst-Schul-Garten frei nach Motiven aus der Natur. Im letzten Schritt wird die Integration der selbst gestalteten Kunstobjekte in die vorhandene Natur im Mittelpunkt stehen. Das Ergebnis wird der ffentlichkeit vor den Schulferien prsentiert.
Die Schule ist einer der wichtigsten Orte, um Kinder und Jugendliche an kulturelle Bildung heranzufhren. Das direkte Erleben, knstlerische Aktivitt und kulturelle Bildung sind wichtig fr die Entwicklung junger Menschen. Mit dem Projekt Paradiesische Zustnde“ ergnzt das Land NRW das schulische Lernen um einen wertvollen Baustein und erffnet den Kindern die Begegnung mit Kunst und Kultur, unabhngig von der Herkunft und dem sozialen Status. Untersttzt wird das Projekt weiterhin von der Stadt Jlich, dem Kreis Dren, rtlichen Betrieben und dem Frderverein der Grundschule.

DAS DA Theater Aachen schult Musterknaben in Welldorfer Grundschule ein

Bei seinem diesjhrigen Besuch fhrte das mobile DAS DA Kindertheater aus Aachen in der Welldorfer Grundschule das Stck Konrad oder das Kind aus der Konservenbchse“ von Christine Nstlinger auf. Finanziell untersttzdasda2013t wurde die Veranstaltung vom Frderverein der Grundschule.
Komisch und nachdenklich zugleich erzhlt die Geschichte darber, wie aus einem Musterknaben ein ganz normaler Junge wird. Die eigenwillige Frau Bartolotti bekommt irrtmlich ein Paket zugestellt. In der Konservenbchse sind aber keine Erbsen, sondern: Konrad! Frau Bartolotti hat ihn nicht bestellt. Aber da sie etwas schusselig ist und oft nicht mehr wei, was sie alles bestellt hat, behlt sie ihn kurzerhand. Es stellt sich heraus: Konrad ist ein seltsam perfektes Kind. In der Fabrik, von der er ausgeliefert wurde, hat man ihn als Musterknaben gebaut, zum Traumkind programmiert. So eins htten viele Eltern gern. Nicht aber Frau Bartolotti. Wie aus dem stinklangweiligen Superkind ein ganz normaler, frecher Junge wird, der am Ende auch noch trickreich vor seiner pltzlich auftauchenden echten Bestellfamilie gerettet werden muss, erzhlt das temporeiche Stck. Das Ensemble des DAS DA Theater fesselte bei seinem Besuch seine Zuschauer mit spannenden Dialogen und fetzigen Tanz- und Musikeinlagen. Und da blieb die Aufforderung nach Zugaben natrlich nicht aus.

Karneval in Gsten und Welldorf

Die KG Schnapsknnchen feiert im Mai zwar noch ihr 77-jhriges Bestehen, aber die diesjhrige Session ist erstmal abgeschlossen - Zeit fr einen Rckblick!
Bereits am 18. Januar ging es los mit dem Dmmerschoppen. Es folgten die Mnnerballettmeisterschaft, Galasitzung und Kindersitzung, Kostmball und natrlich zum Abschluss der Rosenmontagszug! Die von der KG perfekt organisierten Veranstaltungen waren auch diesem Jahr sehr gut besucht und die Stimmung war allerorts vom besten! Nie zuvor waren im Internet so viele Fotos von den Veranstaltungen zu finden wie dieses Jahr - Facebook macht`s mglich!
Da aber nicht jeder Facebook nutzt, haben wir hier einige Fotoimpressionen der Veranstaltungen zusammengestellt:
    Fotogalerien

Welldorfer Grundschler feiern mit den KGs aus Gsten und Stetternich

8.02.13 Dieser Morgen in der Grundschule in Welldorf stand ganz im Zeichen des Karnevals. Kleine und groe Jecken, darunter viele Eltern, trafen sich zum ausgelassenen Feiern in der bunt geschmckten Turnhalle. Besondere farbenprchtige Hingucker waren hier die lebensgroen Figuren, die die Muse-Klasse gestaltet hatte.Karneval_Schule_kl

Nach kurzer Begrung und Einstimmung durch Claudia Flucht und die drei Assistentinnen Janina, Pia und Ruth wurde erst einmal die KG Schanzeremmele begrt, die neben Prinz Heinz I. und Prinzessin Klarissa auch ihre Showtanzgruppe Free Style mitgebracht hatte. Beim Auszug aus der Turnhalle lie es sich das Prinzenpaar natrlich nicht nehmen, schon mal fr den Rosenmontagszug zu ben und ordentlich Kamelle zu werfen.

Die nchsten Gste lieen nicht auf sich warten: die KG Schnapsknnchen wurde direkt im Anschluss begrt. Prsident Thomas Beys und Kinderprsidentin Alessia Leonte freuten sich ber die schnen Kostme und kndigten den Muse-Tanz der Funky Sweeties an. Diese kleinsten Tnzerinnen der Rot-Weien Funken kamen fast ausschlielich aus den Reihen der Grundschler und erhielten fr ihren tollen Tanz die erste Rakete des Tages als besondere Ehrung.

Nachdem auch diese Gste die Turnhalle nicht ohne die von der 8-1“-Betreuung gebastelten Orden verlassen hatten, beeindruckte die Igel-Klasse mit tollen Akrobatik-Einlagen und strapazierte die Lachmuskeln durch den einen oder anderen Witz. Die Frosch-Klasse veranstaltete ein Gerusche-Quiz und sang ein Zirkus-Lied, die Marienkfer-Klasse hatte einen peppigen Tanz vorbereitet und die Hasen-Klasse regte mit ihrem Lied ber mich“ zum Mitmachen an. Alle Klassen erhielten von den Assistentinnen Orden und Btzchen und vom Publikum eine Rakete. Fr die ntige Bewegung zwischendurch sorgten das Flieger-Lied und das Lied Das rote Pferd“, bevor die Aufmerksamkeit dem TSC Schwarz-Gelb Jlich galt. Yannik beeindruckte mit seiner Tanzgruppe mit so mancher Hebefigur.

Den Abschluss bildete dann der Dracula-Rock“ des Schulchores unter der Leitung von Silke Kayser, bevor alle Jecken die Turnhalle in einer Polonaise verlieen.

Nach Frische-Luft-Tanken und kurzer Strkung mit Speis und Trank feierten die einzelnen Klassen dann noch in ihren Klassenrumen weiter, bevor sich alle in die tollen Tage verabschiedeten.

Sternsinger sammelten fleiig!

Am ersten Wochenende waren in unserer Gemeinde traditionsgem die Sternsinger unterwegs um ihren Segen zu den Menschen zu bringen und um Spenden zu sammeln im Rahmen der Aktion “Kinder sammeln fr Kinder”. Hierbei kamen in Gsten und Welldorf insgesamt 3.420 Euro zusammen!

St. Hubertus und St. Philippus und Jakobus sind nun Bestandteil der Pfarrei Heilig Geist Jlich

Seit dem 1. Januar sind unsere Pfarreien zusammen mit 14 anderen Gemeinden zur Pfarreich Heilig Geist zusammengeschlossen worden. Leitender Pfarrer ist Josef Wolff. Auf seiner interessanten Internetseite (www.josef-wolff.de) findet man nicht nur Angaben zu seiner Person, sondern auch seine Predigten zum Downloaden.
Pfarrer unserer “Teilgemeinden” belibt weiterhin Konrad Keutmann.
Da sich sicherlich einige fragen, wer denn jetzt fr was der Ansprechpartner ist, haben wir hierzu eine Extra-Seite erstellt:  Ansprechpartner der Pfarrei
Es gibt auch eine Internetseite der Pfarrei: http://www.heilig-geist-juelich.de, die allerdings noch etwas sprlich daherkommt und gerade aufgebaut wird.
Zuknftig werden wir hier (in der rechten Spalte) den aktuellen Pfarrbrief zum Herunterladen!

Die “Four Justina” aus Gsten sind nun auch mit einer Internetseite online:  www.four-justina.de
Hier gibt es auch das Video zum Glockenfest zu sehen!

1000 Euro fr Einrichtungen aus Welldorf und Gsten - vom Maiclub!

Krzlich durften sich verschiedene gemeinntzige Einrichtungen in Welldorf und Gsten ber eine Spende des Maiclubs Welldorf freuen. So bergab man jeweils 250,00 EUR an die beiden Kindergrten, jeweils 100 EUR an die Senorenstuben sowie 300 EUR an den Frderverein der Grundschule. Der Betrag von insgesamt 1.000 EUR stammt aus dem Erls der Veranstaltung “Tanz in den Mai”, die der Club alljhrlich ausrichtet.

Welldorf-Gsten   Infos   Bilder   Aktuelles   Kurzmeldungen   Terminkalender   Vereine   WGr im Netz   Firmen   Service   Forum   Archiv   Einkauf   Impressum 
line_senkrecht